• 22.jpg
  • 033.jpg
  • 44.jpg
  • 55.jpg
  • 061.jpg
  • 88.jpg

Yoga

Yoga ist eine uralte aus Indien stammende Lehre der Schulung von Körper, Atem, Konzentration und Entspannung.
Im Yoga sieht man den Körper als Tempel der Seele an – als wunderbares und kostbares Werkzeug – und als
solches müssen wir ihn pflegen und gesund erhalten.

Yoga verlangt Selbstdisziplin und die Beherrschung von Körper und Geist.
Die Bedeutung von Yoga für den Menschen in der heutigen Zeit liegt in der Möglichkeit, durch Übungen Klarheit
und Stabilität zu gewinnen. Meditation und Konzentration auf den  Atem lassen innere Ruhe und Entspannung
entstehen.

Yoga bedeutet eins zu sein mit der Natur und dem Kosmos. Sich strecken, zum Himmel dehnen, die Seele
öffnen, innerlich wachsen und sich mit der Erde verbinden -  das ist die Philosophie von Yoga.

Viele Menschen kommen zum Yoga, weil sie sich den täglichen Anforderungen nicht mehr gewachsen fühlen.
Körperlich und geistig erschöpft, können sie nicht mehr abschalten, ihr Geist läuft auf Hochtouren, wenn sie
eigentlich ruhen wollen und nachts können sie nicht schlafen.

Wenn wir unseren Körper genügend bewegt haben, so dass er Kraft schöpfen und ruhig werden konnte,
dann beginnt der innere Weg des Yoga.  Der innere Weg führt uns zur Mediation als eigentliches Ziel des
Yoga, zu dem Zustand, in dem wir ganz bei uns sind – angekommen in unserer Mitte.

Wer den Büro- und Alltagsstress abstreifen will, findet mit Yoga den inneren Weg zurück zu seiner Lebens-
energie, die tief in jedem von uns verborgen ist.


Schwerpunkt Yoga:

  • Körperbewusstsein schulen
  • Gelassenheit und Entspannung erleben
  • Energieschub erhalten
  • Lösen von Verspannungen
  • Kraft und Flexibilität stärken
  • Konzentration auf die Atmung
  • Stressabbau